Über uns

Der Verein Mikro Landwirtschaft - gemeinschaftlicher Gemüseanbau e.V. ermöglicht Anwohnern direkt in der Nachbarschaft mit Gemeinschaftsäckern ohne großen organisatorischen oder finanziellen Aufwand, digital unterstützt, gemeinschaftlich ihr eigenes Gemüse zur Selbstversorgung anzubauen.

Unsere Vision

Unsere Vision sind blühende, essbare Städte und Gemeinden mit einer nachhaltigen lokalen Landwirtschaft für und von den Menschen vor Ort. Für eine zukunftsfähige Landwirtschaft braucht es viele neue Brücken zwischen Verbrauchern und Landwirtschaft, um die Verbindung wieder herzustellen. Eine dieser Brücken wollen wir sein. Mit der Förderung der lokalen Produktion und der sozialen Vernetzung im Stadtteil wollen wir die Sharing Economy stärken. Unsere Ziel ist es, in jeden Stadtteil eine kleine gemeinschaftliche Landwirtschaft zu bringen, die es schafft die Verbindung zum Essen, zur Erde und zu seinen Nachbarn wieder zu stärken. Wir wollen Menschen zusammenzubringen, den Anbau von eigenem Gemüse ermöglichen und die Artenvielfalt über und unter der Erde fördern.

Unsere Geschichte

Die Idee zu den Mikro Landwirtschaft Gemeinschäftsäckern
Als langjährige Mitglieder einer Solidarischen Landwirtschaft entwickelten wir, Elena und Bertram Fischer mit Wolfgang Gutberlet die Vision "SoLaWi für alle" möglich und erreichbar zu machen. Doch eine Solidarische Landwirtschaft zu starten bedeutet eine grundlegende Umstellung des Landwirtschaftlichen Betriebs und es ist schwierig Betriebe in Stadtnähe zu finden, die das umsetzen möchten. Doch unser Wunsch war es möglichst viele Menschen in Stadtnähe zu erreichen. So war unser Ziel eine Möglichkeit zu finden, wie es ohne großen Aufwand und Risiken für Landwirte gehen kann. Im Herbst 2017 tüftelten wir deshalb an einem neuen Konzept für den gemeinschaftlichen Gemüseanbau direkt in der Nachbarschaft, das Landwirte ganz einfach zusätzlich zu ihrem Betrieb machen können. So entstand die Idee in jeden Stadtteil eine kleine gemeinschaftliche Landwirtschaft zu bringen, die es möglichst vielen Menschen ermöglicht wieder ihr eigenes Gemüse anzubauen und es schafft die Verbindung zum Essen, zur Erde und zu seinen Nachbarn wieder zu stärken.

Der erste Gemeinschaftsacker
Um die Idee in der Praxis zu testen entschlossen wir uns einen Pilot Gemeinschaftsacker zu starten, um die Erfahrungen daraus mit anderen Anbietern teilen zu können. Wir starteten sofort mit der Vorbereitung. Glücklicherweise fanden wir einen Landwirt der uns einen Acker überlies, verteilten Flyer und machten eine Info Veranstaltung auf dem blanken Acker, zu der im strömenden Regen etwa 80 Interessierte kamen. Kurze Zeit später waren wir ausgebucht und steckten mitten in der ersten Saison. Interesse war also da, der Anfang war gemacht. Unser erstes Jahr, die Saison 2018, war trotz ein paar Hürden ein toller und erfolgreicher Start. Auf unserem ersten Gemeinschaftsacker in Mannheim Feudenheim haben sich die Mikro Landwirte mit großer Leidenschaft eingebracht, unsere Idee, das Gemüse und die Gemeinschaft sind gewachsen und wir haben alle viel dazu gelernt.

Gemeinsam eine Pilot Region aufbauen
Im Jahr 2019 kamen zu dem bestehenden Gemeinschaftsacker in Mannheim Feudenheim zwei weitere Gemeinschaftsäcker in Feudenheim und Wallstadt und ein erster Pilot Gemeinschaftsgarten mit Hochbeeten in Mannheim Neckarau dazu. Im Jahr 2020 hat sich die Anzahl unserer Mitmacher verdoppelt und wir haben den ersten Gemeinschaftsacker in Heidelberg Wieblingen in Kooperation mit den Freizeit-Farmern gestartet. Unsere beiden Konzepte, die Feldstücke zum selbst bepflanzen von uns und die vorbepflanzten Beete der Freizeit-Farmer ergänzen sich sehr gut. Da jeder Mitmacher das zu ihm und seiner jeweiligen Lebenssituation passende Angebot auswählen kann. Jetzt hoffen wir bald mit weiteren Anbietern in der Region zeigen zu können, dass gemeinschaftlicher Lebensmittelanbau direkt in der Nachbarschaft wieder ein Thema mit Zukunft ist.

Impressum

Mikro Landwirtschaft - gemeinschaftlicher Gemüseanbau e. V.
Joseph-Bauer-Straße 37
68259 Mannheim
Anbau